Daten zur Freizeitforschung

Das Selbstverständnis der Stiftung für Zukunftsfragen

Die Forschungsmethoden der STIFTUNG FÜR ZUKUNFTSFRAGEN sind wissenschaftlich abgesichert und fundiert. Die Daten der quantitativen Untersuchungen beruhen auf repräsentativen Zufallsstichproben der Gesamtheit aller Privathaushalte. Die Zielhaushalte wurden at random ausgewählt, wodurch die Chancengleichheit für jeden Privathaushalt, in die Stichprobe zu kommen, gesichert war. In jedem Zielhaushalt mussten Interviewer über die Kontaktperson alle Haushaltsmitglieder ab 14 Jahren in der Reihenfolge des Alters auflisten. Aus dieser Liste wurde dann nach einem systematischen Zufallsschlüssel die zu befragende Person (Zielperson) bestimmt. Die Interviewer erhielten über die Ermittlung der Zielperson sowie über die Durchführung des Interviews anhand einer schriftlichen Einweisung eingehende Instruktionen.

Die Feldarbeiten zur quantitativen Untersuchung wurden in 2016 durchgeführt und vom Kooperationsinstitut Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) geleitet und kontrolliert. Alle Interviews wurden beim Rücklauf geprüft. Systematische Fehler wurden durch Maschinenkontrolle ausgeschlossen.

  • Anzahl und Repräsentanz: Deutschland, ca. 3.000 Personen ab 14 Jahren
  • Zeitraum der Befragung: Mai/Juni 2016

Darstellung

Weicht eine Addition der Prozentwerte um +/− 1 von 100 ab, so ist das auf Rundungsdifferenzen zurückzuführen. Bei erheblichen Abweichungen ist zu beachten, dass auch Mehrfachnennungen möglich waren, deren Addition dann den Wert 100 übersteigt.

Bei der Darstellung der Ergebnisse ist zu beachten:

  • –: Es liegen keine Angaben vor.
  • 0: Es liegen Angaben vor, die jedoch weniger als 0,5 Prozent ausmachen

Der Wert für „Gesamtbevölkerung“ orientiert sich an einer Grundgesamtheit aller Personen ab 14 Jahren in Deutschland (ca. 70,5 Millionen).

Lebensphasen

  • Jugendliche: 14 bis 17 Jahre
  • Junge Erwachsene: 18 bis 24 Jahre
  • Singles: 25 bis 49 Jahre
  • Paare: Haushalte mit zwei erwachsenen Personen (25 bis 49 Jahre) ohne Kinder unter 14 Jahren
  • Familien: Haushalte mit zwei erwachsenen Personen (25 bis 49 Jahre) mit Kindern unter 14 Jahren
  • Jungsenioren: 50 bis 64 Jahre
  • Ruheständler: 65 Jahre und älter

Bildung

  • Formal Niedrigergebildete: Haupt-/Volksschulabschluss
  • Formal Höhergebildete: Abitur, Hochschulreife, Studium

Einkommen

  • Geringverdiener: Haushaltsnettoeinkommen unter 1.500 EUR
  • Besserverdiener: Haushaltsnettoeinkommen über 3.500 EUR

Verwendungshinweis

Die vorliegende Studie einschließlich aller ihrer Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne schriftliche Zustimmung der Stiftung für Zukunftsfragen, eine Initiative von British American Tobacco, unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen sowie die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Alle Anfragen in dieser Sache sind direkt an die Stiftung für Zukunftsfragen, eine Initiative von British American Tobacco, als Auftraggeber der Untersuchung und nicht an das durchführende Befragungsinstitut (GfK Marktforschung, Nürnberg) zu richten. Nur der Auftraggeber hat das uneingeschränkte Recht zur Weitergabe und Veröffentlichung aller Ergebnisse.