Die häufigsten Freizeitaktivitäten der Bundesbürger: Erstmals Internet vor Fernsehen

Für gut 30 Jahre war das Fernsehen das Leitmedium der Bundesbürger. Keine andere Freizeitaktivität wurde so häufig und regelmäßig genutzt wie die Programme der öffentlich-rechtlichen und privaten Sendeanstalten. In diesem Jahr liegt erstmals das Internet auf dem Spitzenplatz und lässt Fernsehen recht deutlich hinter sich. 

96 Prozent der Bundesbürger nutzen regelmäßig (wenigstens einmal in der Woche) das grenzenlose Onlineangebot des World Wide Web. Mit einigem Abstand folgt das Fernsehen (86%) auf Platz zwei, knapp vor der Computer-/Laptop- oder Tabletnutzung (83%). 

Auch auf den weiteren Plätzen zeigt sich die Dominanz der Medien in der Freizeitgestaltung: Privater Mailverkehr, Musik und Radio hören und mit dem Smartphone spielen, surfen und chatten. Abgerundet werden die Top 10 der Freizeitaktivitäten mit einer regenerativen („Seinen Gedanken nachgehen“) und zwei sozialen Aktivitäten: „Gemeinsame Zeit mit dem Partner verbringen“ und „Über wichtige Dinge reden“.

Die häufigsten Freizeitbeschäftigungen der Bundesbürger

Erstmals Internet vor Fernsehen

Von je 100 Befragten nennen als regelmäßige Freizeitaktivität (wenigstens einmal pro Woche):

  
Internet nutzen96
Fernsehen86
Computer, Laptop, Tablet83
Private E-Mails lesen/schreiben81
Musik hören80
Radio hören75
Mit Smartphone spielen, surfen, chatten72
Seinen Gedanken nachgehen68
Zeit mit dem Partner verbringen67
Über wichtige Dinge reden66
Social-Media nutzen65
Telefonieren (von zu Hause)61
Faulenzen, Nichtstun, Chillen60
Kaffeetrinken/Kuchen essen57
Ausschlafen57
Sich in der Natur aufhalten55
Spazieren gehen55
Telefonieren (von unterwegs)53

Erstmals erobert das Internet den Spitzenplatz in allen Lebensphasen und insbesondere bei den älteren Generationen zeigen sich im Vergleich zu den vergangenen Jahren starke Zuwächse. Diese Entwicklung geht zu Lasten des Mediums Fernsehen. So schauen die Bürger zwar weiterhin fern, jedoch immer seltener klassisch und immer öfter online – sei dieses über On-Demand-Anbieter, über Mediatheken oder via Livestream.

Die Nutzung des eigenen Smartphones um zu spielen, surfen oder chatten bleibt weiterhin ebenso wie Social-Media-Angebote vorrangig eine Aktivität der jüngeren Generationen – in der zweiten Lebenshälfte tauchen diese nicht in den Top 10 auf.

Viele Jungsenioren hingegen messen sozialen Unternehmungen eine hohe Bedeutung zu.  So nehmen sie sich häufig Zeit, um diese gemeinsam mit dem Partner zu verbringen und über wichtige Dinge zu reden. Damit sind sie die einzige Generation, die zwei sozialen Aktivitäten besonders intensiv nachgeht.

Im Gegenteil dazu landet bei den Ledigen und jungen Erwachsenen keine soziale Aktivität weit vorne. Gerade Ledigen ist dagegen die Erholung überdurchschnittlich wichtig.  Etwas, für das sich Familie und Paare seltener begeistern können.

Zusammenfassend ist festzuhalten: Die Mediennutzung bestimmt jede Lebensphase. Zu attraktiv ist das Online- und Offline-Angebot, als dass die Bürger hierauf verzichten wollen. Ob als Informationsquelle, Kontaktbrücke, Spiele- oder Unterhaltungsplattform, alte und neue Medien bieten zahlreiche Möglichkeiten. Die Bürger genießen diese Berieselung und Ablenkung und werden auch nach Ende der Pandemie diesen Freizeitangeboten treu bleiben.

Top 10 Freizeitbeschäftigungen der Bundesbürger

Internet erobert Spitzenplatz in allen Lebensphasen

Junge Erwachsene Ledige Paare Familien Jungsenioren Ruheständler
Internet Internet Internet Internet Internet Internet
Smartphone nutzen (nicht telefonieren) Musik hören Zeit mit dem Partner verbringen Smartphone nutzen (nicht telefonieren) Fernsehen Fernsehen
Musik hören Fernsehen Musik hören Musik hören Computer / Tablet Computer / Tablet
Social Media nutzen Smartphone nutzen (nicht telefonieren) Smartphone nutzen (nicht telefonieren) Fernsehen E-Mails lesen oder schreiben E-Mails lesen oder schreiben
E-Mails lesen oder schreiben E-Mails lesen oder schreiben Fernsehen E-Mails lesen oder schreiben Radio hören Seinen Gedanken nachgehen
Computer / Tablet Computer / Tablet Social Media nutzen Zeit mit
dem Partner verbringen
Musik hören Radio hören
Serien oder Filme streamen Social Media nutzen E-Mails lesen oder schreiben Radio hören Seinen Gedanken nachgehen Musik hören
Fernsehen Seinen
Gedanken nachgehen
Computer / Tablet Mit Kindern spielen Zeit mit dem Partner verbringen Telefonieren (von zu Hause aus)
YouTube-Videos schauen Faulenzen, Chillen, Nichtstun Radio hören Computer / Tablet Über wichtige Dinge reden Ausschlafen
Ausschlafen Radio hören Über wichtige Dinge reden Telefonieren (von unterwegs) Telefonieren (von zu Hause aus) Zeit mit dem Partner verbringen