Spaßfaktoren in der Freizeit: Soziale Aktivitäten machen am meisten Spaß

Freizeit und Spaß werden im allgemeinen Verständnis oftmals gleichgesetzt. Dabei klaffen zwischen konkreter Freizeitaktivität und deren Spaßfaktor oftmals große Lücken. Zeit mit dem Partner oder den Freunden zu verbringen, Aufenthalte in der Natur, spontane Unternehmungen, Essen gehen sowie Ausschlafen oder einem Hobby nachgehen – all das bereitet einer großen Mehrheit der Bundesbürger viel Freude.

Ausgeübt werden diese Tätigkeiten jedoch relativ selten. So widmet sich nicht einmal jeder Zweite regelmäßig seinem persönlichen Hobby oder übt spontan etwas aus. Mit Freunden trifft sich nur etwa jeder Sechste regelmäßig, und nur jeder Dritte nimmt sich wenigstens einmal pro Woche Zeit für Intimitäten.

Umgekehrt bereitet nur etwa jedem Zweiten das Internet, das Fernsehprogramm sowie die PC- oder Handynutzung tatsächlich auch viel Spaß. Bei den häufigsten Freizeitbeschäftigungen schneidet lediglich das Musik hören gut ab und wird von annähernd zwei Dritteln mit Spaß gleichgesetzt.

Gemeinsame Aktivitäten machen am meisten Spaß

Von je 100 Befragten sagen, folgende Aktivitäten machen ihnen in ihrer Freizeit viel Spaß:

  
Zeit mit dem Partner verbringen75
Sex71
Sich in der Natur aufhalten70
Spontan etwas machen69
Ausschlafen68
Wochenendfahrt 68
Tagesausflug machen68
Sich mit Tieren beschäftigen 67
Persönlichem Hobby nachgehen66
Essen gehen / Restaurant besuchen66
Mit Freunden zu Hause treffen64
Musik hören64
Außerhaus etwas mit Freunden machen64
Mit Kindern spielen / etwas unternehmen64
Unternehmung mit Enkeln/Großeltern62
Faulenzen / Nichtstun / Chillen61
Rock-/Pop-Konzerte besuchen60

Top 10 der Aktivitäten, die Spaß machen

Was bereitet wem am meisten Freude?

Junge Erwachsene Ledige Paare Familien Jungsenioren Ruheständler
Etwas mit Freunden unternehmen Gemeinsame Zeit mit dem Partner Sex Gemeinsame Zeit mit dem Partner Gemeinsame Zeit mit dem Partner Gemeinsame Zeit mit dem Partner
In der Natur aufhalten Sex Gemeinsame Zeit mit dem Partner Sex Mit Tieren beschäftigen Mit Enkeln/ Großeltern treffen
Musik hören Freizeitpark besuchen Tagesausflug machen Tagesausflug machen In der Natur aufhalten Mit Tieren beschäftigen
Hobby nachgehen Ausschlafen Wochenend­fahrt Mit Kindern spielen Sex In der Natur aufhalten
Ausschlafen Spontan sein Mit Tieren beschäftigen Ausschlafen Spontan sein Spontan sein
Tagesausflug machen In der Natur aufhalten Ausschlafen Wochenend­fahrt Wochenend­fahrt Mit Kindern spielen
Gemeinsame Zeit mit dem Partner Etwas mit Freunden unternehmen Etwas mit Freunden unternehmen In der Natur aufhalten Essen gehen Hobby nachgehen
Freunde zuhause treffen Hobby nachgehen Musik hören Spontan sein Mit Enkeln / Großeltern treffen Wochenend­fahrt
Essen gehen Freunde zuhause treffen Essen gehen Freunde zuhause treffen Hobby nachgehen Essen gehen
Spontan sein Serien/ Filme streamen Hobby nachgehen Freizeitpark besuchen Ausschlafen Tagesausflug machen

Was Frauen und was Männern Spaß macht

Groß sind zudem die Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Männer haben deutlich weniger Spaß beim Telefonieren, Buch lesen, Einkaufsbummel oder Handarbeiten. Frauen empfinden wenig Spaß beim Besuch von Spielhallen, Fitnessstudios, Kneipen, Kirchen oder Sportveranstaltungen.

Was Frauen deutlich mehr Spaß macht als Männern

Von je 100 Befragten sagen, folgende Aktivitäten machen ihnen in ihrer Freizeit viel Spaß:

 FrauenMänner
   
Handarbeit8020
Buch lesen6238
Briefe / Postkarten schreiben6238
Sich künstlerisch betätigen6040
Shopping- / Einkaufsbummel5941
Eigenes Zuhause verschönern5842
Sich in Ruhe pflegen5842
Telefonieren von zuhause5842
Tagebuch / Bullet Journal schreiben5843
Ins Musical gehen5743

Was Männern deutlich mehr Spaß macht als Frauen

Von je 100 Befragten sagen, folgende Aktivitäten machen ihnen in ihrer Freizeit viel Spaß:

 FrauenMänner
   
Spielhalle besuchen2575
Bei Sportveranstaltungen zuschauen3368
Fahrrad fahren4159
Ins Fitnessstudio gehen4159
In einem Verein aktiv sein4159
Camping / Caravaning4258
Kirche / Gottestdienst besuchen4258
Sex4357
Mit dem Motorrad / Auto fahren4457
In eine Kneipe / Bar gehen 4456

Spaß und Zufriedenheit gehen im Langzeitvergleich zurück

Im Langzeitvergleich zwischen 1986 und 2021 zeigt sich eine abnehmende Zufriedenheit der Bürger in der Freizeit. Wurden vor 35 Jahren noch zwei Drittel aller ausgeübten Freizeitbeschäftigungen von einer jeweiligen Mehrheit mit Spaß assoziiert, sind es aktuell nur noch gut ein Drittel aller Aktivitäten.

Erhöht hat sich der Spaßfaktor bei lediglich sechs Freizeitaktivitäten, am stärksten bei Beschäftigungen mit Tieren (+25 PP), Buch lesen (+28 PP) sowie dem Besuch von Konzerten (+35 PP). Innerhalb einer Generation ist vielen der Spaß am Theaterbesuch (-44 PP), Tanzen gehen (-42PP) sowie Sport treiben (-40PP) verloren gegangen.

Prof. Ulrich Reinhardt: „Eine Vielzahl von Freizeitbeschäftigungen werden aus Gewohnheit, Pflichtgefühl oder Langeweile ausgeübt, wodurch die Freude, der Erlebnischarakter, die Zufriedenheit und das Wohlgefühl verloren gehen. Für Aktivitäten mit einem hohen Spaßfaktor nehmen sich viele Bürger zudem zu wenig (Frei-)Zeit.“

Top 10 der Freizeitaktivitäten, die überhaupt keinen Spaß machen

Von je 100 Befragten sagen, folgende Aktivitäten machen ihnen in ihrer Freizeit keinen Spaß:

  
In der Freizeit etwas für die Arbeit tun42
Aufgeschobene Dinge erledigen38
Gottesdienst / Kirche besuchen28
Angehörige pflegen25
Telefonieren von unterwegs24
Spielhalle besuchen22
Postkarten / Briefe schreiben21
An einem virtuellen Event teilnehmen20